Artikel
2 Kommentare

Wie man sich kognitive, affektive und psychomotorische Lernbereiche merken kann

Tastatur - http://deathtothestockphoto.com/

Woran ich zwischendurch echt mal verzweifelt bin, waren die Lernbereiche bei AEVO / AdA. Wie soll ich mir bitte merken, dass es kognitive, affektive und psychomotorische Lernbereiche gibt? Aber ich habe es geschafft 😉 Ich möchte mit Euch teilen, wie man sich die 3 Begriffe inklusive Bedeutung einprägen kann.

Wie ich es geschafft habe die Lernbereiche zu verinnerlichen

  1. Kognitiv beinhaltet Kopf ja schon fast im Namen und bedeutet: Denken / Mitdenken und Gelerntes auf neue Felder anwenden
  2. Affektiv beinhaltet Affe im Namen. Und was macht der Affe? Er handelt instinktiv, d.h. er benutzt seine inneren Werte ohne viel nachzudenken. Was hat das mit der Ausbildung der Ausbilder zu tun? Wir wollen mit affektiven Lernbereichen den Spaß, das Bewusstsein, Beachtung von Richtlinien (Datenschutz, Brandschutz,…) lehren und einprägen. Durch die tiefe Verankerung kann es aber auch etwas länger dauern bis der Auszubildende das gelehrte Verhalten zeigt.
  3. Psychomotorisch beinhaltet Motor im Namen und behandelt alles was mit Bewegung zu tun hat. Ohne den Motor bewegt sich eben nix… Beim Computer ist das z.B. die Benutzung der Maus + Tastatur. Bei Berufen aus dem Handwerk sind das natürlich nahezu alle Tätigkeiten wie das Streichen einer Fassade oder das Montieren eines Bauteils.

Also ich kann mir glaube ich noch in einigen Jahren mit Kopf-Affe-Motor die 3 Lernbereiche zusammenreimen.

Auch dieser Affe hat die Ausbildung zum Ausbilder bestanden ;-) Affe - CC-BY 2.0 Flickr/Dave Stokes

Auch dieser Affe hat die Ausbildung zum Ausbilder bestanden 😉 Affe – CC-BY 2.0 Flickr/Dave Stokes

Der Mix aus den Lernbereichen sollte immer gegeben sein und von Euch so weit als möglich ausgeglichen verwendet / vermittelt werden. Je nach Beruf lassen sich natürlich die ein oder anderen Lernbereiche besser ansprechen. In handwerklichen Berufen also eher psychomotorische und in kaufmännischen Berufen eher kognitive Lernbereiche.

Ihr macht eine Präsentation in der praktischen Prüfung und habt aber noch keine Unterlagen zur Hand? Nach der Unterweisung / der Präsentation kommen auch noch Fragen von Prüfern auf Euch zu? Kein Problem, schaut einfach mal bei meinen Downloads vorbei und Ihr seid optimal vorbereitet.

Beitragsbild: Tastatur – http://deathtothestockphoto.com/

2 Kommentare

  1. Stehe gerade einige Stunden vor der prakrischen AEVO Prüfung und habe ganz nach meinem Stil weder einen Kurs besucht noch wirklich darauf gelernt. Ich verlasse mich auf die Kenntnisse meiner Ausbildung und das Lernen einen Abend vorher übers Internet. Nun stosse ich auf diese Erklärung der Lernbereiche….. genial formuliert 😀 Respekt dafür!

  2. vielen lieben Dank dir für die Mühe und einfache Erklärungen. Danke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.