Artikel
0 Kommentare

Was gibt es neues in WordPress 3.6?

Die neueste Version (3.6) von WordPress ist schon seit Anfang August verfügbar. Ich teste die Software immer erst selbst, bevor ich zu irgendetwas meinen Senf abgebe. Die Featureliste ist lange und ich habe mir ein paar Funktionen etwas genauer angesehen.

Zu aller erst: den Codenamen Oscar trägt WordPress zu Ehren von Oscar Peterson, einem verstorbenen Jazz-Musiker. Neben dieser Tatsache hat die beliebteste Blogging-Software folgende Features an Bord:

  • Neues Standard-Theme „Twenty Thirteen„: nachdem ich die Vorschau in meinem Adminpanel gesehen und getestet habe, habe ich das Theme sofort auf meiner Seite aktiviert. Macht meiner Meinung echt was her.
  • Für Vielschreiber interessant: die Revisionsverwaltung wurde extrem aufgebohrt. Hier lassen sich über einen Slider die verschiedenen Versionen „durchscrollen“. Die Änderungen werden dann farblich hervorgehoben
    Wordpress Revisionsvergleich
    Diese Revisionen können dann bei Bedarf zurückgeladen werden. Gleichzeitig sieht der Benutzer welche Authoren ebenfalls am Artikel geschrieben haben.
  • Für Web 3.0 Enthusiasten: der neue integrierte HTML5 Player erleichtert das Einbinden und Abspielen von Audio- und Videodateien. Weiterhin lassen sich relativ einfach Dienste wie Spotify, Rdio und Soundcloud für einzelne Lieder oder ganze Alben abzuspielen einbinden.
  • Für Entwickler: neue Funktionen lassen sich über die APIs erreichen und so können geschickte Finger WordPress nahezu unendlich erweitern. In der neuen Version wurden vor allem Audio- und Video-APIs hinzugefügt. Wenn man sich allerdings die Liste der „Under the Hood„-Neuerungen anschaut, dann hat sich schon einiges geändert. Der neueste Code aus den Libraries jQuery Color 2.2.1, Backbone 1.0.0, jQuery UI 1.10.3, Services JSON 1.0.3, Iris 1.0.3, hoverIntent r7, MediaElement.js 2.11.1 und getid3 1.9.7 wurde eingebracht und aktualisiert.
  • Insgesamt wurden 19 benannte Bugs entfernt.

Update-Fazit: das Update lohnt sich schon alleine wegen dem neuen Theme. Wie gewohnt kann man das Update über sein Dashboard unter dem Punkt Aktualisierung vollautomatisch einspielen. Natürlich muss man daran denken, ein Backup zu erstellen. Einen „Fehler“ habe ich aber glaube ich gefunden: sobald ich im Editor die „Rückgängig“-Funktion benutze, löscht er immer mehr als nur ein Wort… muss ich mal beobachten.

Ich weiß nicht ob ich das nur denke, aber mein Blog fühlt sich seit 3.6 etwas schneller an. Unter Umständen kann das auch an einem Update von WP SuperCache liegen, glaube ich aber weniger. Interessant klingt der Ansatz von PHP ByteCode Caching, wo der Fluch von Interpretersprachen versucht wird einzudämmen. Das würde natürlich gerade bei den ganzen Interpretersprachen (Perl, PHP, Python,…) einen enormen Geschwindigkeitsvorteil bringen. Bei meiner Recherche habe ich allerdings wenig zu dem Thema gefunden, obwohl das Problem ja nicht gerade neu ist. Vielleicht tut sich hier im Hosting-Bereich ja was in den nächsten Wochen, Monaten oder eben Jahren.

Das wars von meiner Seite… ich hoffe Euch gefällt mein Artikel zu WP 3.6.

Quellen:

  1. http://www.heise.de/open/meldung/Wordpress-3-6-mit-besserer-Audio-und-Video-Unterstuetzung-1929128.html
  2. http://codex.wordpress.org/Version_3.6
  3. http://blog.wpde.org/2013/08/02/wordpress-3-6-oskar-hat-das-licht-der-welt-erblickt.html
  4. http://wordpress.org/news/2013/08/oscar/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.