Artikel
1 Kommentar

Massenhaft die EXIF-Zeiten von Bildern verändern

Wenn man in den Urlaub geht, denkt man an alles, Checkliste sei Dank. Was hab ich vergessen? Nichts zum Einpacken, sondern die beiden Kameras (Digicam und Spiegelreflex) zeitlich zu synchronisieren. Ich benenne die Bilder nach dem ausmisten immer anhand des Datums und der Uhrzeit. Wie das geht habe ich hier beschrieben: Klick mich. Jetzt hatte ich das Problem, dass die beiden Kameras zeitlich auseinander gelaufen sind.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Unter Linux Mint einen Eintrag im Start-Menü hinzufügen

Ich habe einige Skripte, die ich gerne an folgenden Orten für den Schnellstart platziert hätte: Hauptmenü / Menü / Menüleiste / Favoriten usw. Ubuntu-Like wollte ich etwas in die Taskleiste einfügen/anpinnen. Das funktioniert irgendwo nicht so direkt, da muss man über das Hauptmenü gehen, dachte ich mir. Wie folgt bin ich vor gegangen: Rechte Maustaste auf Menü –> Edit Menu –> New Item –> Neues Item angelegt und gespeichert. Nur leider tauchte der Eintrag nicht im Startmenü (also ich konnte Ihn überhaupt nicht sehen) auf. Erst nachdem ich ein bisschen ausprobiert hatte und das Item unter einem ‚Menü‘ angelegt hatte, wurde das Item auch angezeigt. Anschließend konnte ich das Item auch an die Taskleiste pinnen oder auch den Favoriten hinzufügen.

Das heißt zusammengefasst: Items können nur innerhalb von bestehenden / neuen Menüs (ich nenne es mal Untermenü) angelegt werden und dann werden Sie auch angezeigt. Hier noch mal in Bildern:

Edit menu öffnen

Mit Edit menu öffnet sich der Menüeditor. Anschließend kann ein neues Untermenü Eurer Wahl angelegt werden:

Edit Menü öffnet den Menüanlagedialog

Für Euer Untermenü vergebt Ihr einen Namen und speicher mit OK. Anschließend wechselt Ihr in das Untermenü mit Eurem Namen und könnt Items nach Belieben anlegen, die dann tatsächlich auch im Startmenü angezeigt werden.

Eigene Skripte im Mint Menü

Das Pinnen von Einträgen an das Startmenü oder auch an die Taskleiste passiert dann wieder über das Menü selbst:

Über das Mintmenü lassen sich Einträge an die Taskleiste oder das Startmenü pinnen

Anmerkung: bei der Probiererei habe ich festgestellt, dass der Taskleiste / Favoriten hinzugefügte Items nicht gelöscht werden, wenn das Item an sich gelöscht wird. D.h. Ihr müsst die Pinnerei vorher entfernen.

Artikel
0 Kommentare

Banshee: Musik eines bestimmten Ordners filtern

Ich habe viel zu viel MP3s. Findest du dich wieder? Ich glaube ich bin nicht der Einzige, der zu viel Musik zu verwalten hat… Diese Musik zu hören und vorallem zu verwalten ist ein riesiger Aufwand. Um diese Vielfalt zu bändigen habe ich grob in zwei Ordner unterteilt: Hören und Nicht-Hören. Banshee sucht generell nach allen Daten auf dem gesamten Computer und würde mir so meine Struktur durcheinander bringen und Musik doppelt anzeigen. Mithilfe von sogenannten Smart Playlists kann man einen Filter erstellen, der nur die gewünschte Musik beinhaltet. Somit lässt sich der Nicht-Hören Ordner „ausblenden“.

[Weiterlesen]

Artikel
6 Kommentare

JPG Dateien in PDF umwandeln per Skript

Kurzer Code-Drop zum Thema „JPG Dateien in PDF umwandeln“. Hier der Code, der beispielsweise in ein Shell-Skript gepackt werden kann:

convert -page A4 $1 output.ps
gs -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sPAPERSIZE=a4 -sOutputFile=$1.pdf output.ps
rm output.ps

Über $1 wird die zu verarbeitende Datei mitgegeben. Als Output kommt $1.pdf raus. Die Datei wird auf A4 zusammengeschrumpft (bereits beim Convert der JPG).