Papierschnipsel. CC-BY 2.0 https://www.flickr.com/photos/16210667@N02/
Artikel
2 Kommentare

Gelöschte Dateien eines Galaxy Nexus wiederherstellen unter Linux

Es gibt so Momente, da denkt man sich: „Was zum Teufel soll das jetzt?“. Ich habe von einem Windows PC aus Dateien über MTP auf dem Galaxy Nexus verschoben um zu einem späteren Zeitpunkt mal Paranoid Android zu installieren. Auf ein mal der Schock: ist jetzt der komplette Root-Ordner (also der Ordner auf den man per MTP drauf kommt) leer? Verdammt! Ja ist er!!! Ruhe bewahren ist bei so einem Malheur die Devise. Wie man hoffentlich wieder an die Daten kommt, möchte ich Euch kurz beschreiben.

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Die aus meiner Sicht besten Android-Apps – Teil 1

Ein kurzer Countdown der besten Android Apps, aus meiner subjektiven Sicht.

  1. Togglesettings: diese App ermöglicht es euch in windeseile Einstellungen (Bildschirmhelligkeit, Ruftonlautstärke, GPS, WiFi,…) zu tätigen. Diese Einstellungen lassen sich in sogenannten Profilen speichern (kennt jeder von seinem alten Handy).  Aufbauend auf die Profile lassen sich Rules definieren, die nach gewissen Konditionen (Uhrzeit, GPS an/aus,…) greifen und Profile laden. Alles in allem eine nette App, die eventuell ein bisschen schneller sein könnte.
  2. PicMe (Achtung nur für Root’ed Handys): mit diesem Tool habe ich auch die Screenshots hier gemacht, das Prinzip ist einfach, sowie genial: Ihr startet auf Eurem Handy einen kleinen Webserver, den Ihr dann über euren PC ansurft und bei jedem Reload wird ein Screenshot gemacht. Das ist für mich die einfachste Möglichkeit Screenshots schnell auf den PC zu übertragen.
  3. Mileage: Mileage ist ein kleines Fahrtenbuch für Eure Fahrzeuge. Ich war anfangs etwas skeptisch, jedoch lassen sich die Eingaben wirklich schnell erledigen, lediglich getankte Liter, Preis pro Liter und Kilometerstand Eures Fahrzeugs. Später könnt ihr Euren Verbrauch vergleichen und euch schöne Charts ausgeben lassen. Lediglich die Import/Export-Funktion ist noch nicht zu 100 % ausgereift, da ich meine gesicherten Daten nicht mehr importieren kann und deswegen kann ich euch meinen Verbrauch seit August nicht präsentieren 😉
  4. CalWidget: das mitgelieferte Kalender-Widget ist meiner Meinung nach zu wenig anpassungsfähig. Zum Glück gibt es CalWidget. Jenes Widget erfüllt genau meine Anforderungen und ist neben verschiedenen Widget-Größen extrem anpassungsfähig. Screenshots könnt ihr bei AndroLib oder direkt im Markt sehen.
  5. Call Meter NG: Call Meter NG schreibt in der Beschreibung im Markt genau das richtige: pass auf dein(e) Freiminuten, Frei-SMS und Datenvolumen auf. In den Einstellungen lässt sich Call Meter NG eigentlich genau an Euren Tarif anpassen,  so habt ihr einen schnellen Überblick wie viel Ihr noch telefonieren, simsen oder surfen könnt…

Solltet ihr Anregungen / Kritik haben, so könnt ihr diese gerne in den Kommentaren äußern.

Artikel
0 Kommentare

Die Android Kategorie

Unter der Kategorie Android in meinem Blog möchte ich ein paar Artikel zu Android schreiben, weil ich denke, dieses Android hat es verdient ein paar Artikel zu bekommen.

Ich besitze ein HTC Magic, als OS nutze ich nicht mehr das originale ROM, ich benutze cyanogenmod. Ein paar Artikel in dieser Kategorie zu cyanogen und Apps werden folgen.

😉