Artikel
0 Kommentare

Mit Profile-Cleaner die Luft aus den Browserdatenbanken lassen

Der Plattenplatz kostet nicht mehr die Welt, aber Zeit ist Geld. Deswegen machen diverse Hausmeisteraktivitäten auf dem Rechner Sinn. Eine davon ist bei mir das Putzen der Browser-Profile bzw. Datenbanken im Hintergrund.

Mit Profile-Cleaner gibt es ein Tool, welches aus den SQLite-Datenbanken der Browser, Mailclients oder auch Newsreadern nicht mehr benötigte Luft entlässt und somit Plattenplatz einspart. Dadurch lassen sich die Programme merklich schneller starten. Dabei werden im Hintergrund in den bekannten Datenbanken der supporteten Anwendungen die ‚vacuum‘- und ‚reindex‘-Funktionen ausgeführt.

Supportete Anwendungen

Wenn man Profile-Cleaner das erste mal (ohne Parameter) aufruft, wird angezeigt welche Programme unterstützt werden:

profile-cleaner v2.31

 /usr/bin/profile-cleaner {browser abbreviation}

   c) chromium
  cb) chromium-beta
  cd) chromium-dev
  ck) conkeror
   f) firefox
  gc) google-chrome
 gcb) google-chrome-beta
 gcu) google-chrome-unstable
   h) heftig's aurora
   i) icecat
  id) icedove
   m) midori
   n) newsbeuter
   t) thunderbird
  to) torbrowser
   q) qupZilla
   s) seamonkey
  pm) palemoon
   p) paths

Bei mir kommt es hauptsächlich für Firefox und Chromium zum Einsatz. Die Zeichen vor der Klammer entsprechen den Aufrufparametern für den jeweiligen Browser.

Profile-Cleaner installieren

Archlinux-User können sich freuen. Profile-Cleaner findet sich im AUR. Für Ubuntu, Mint oder Debian gibt es ein PPA. Alle Pakete finden sich hier aufgelistet. Da es ein Bash-Skript ist, sollte es aber auch ein Clone des Repos tun.

Den Firefox entrümpeln

Da ich Profile-Cleaner ab und zu ausführe, ist bei mir jetzt nicht ein erstaunliches Ergebnis herausgekommen. Seht selbst:

user@pc$ profile-cleaner f
profile-cleaner v2.31

 Cleaning profile for firefox
 Cleaning places.sqlite                        done  -10.56 Mbytes
 Cleaning healthreport.sqlite                  done  -0 Mbytes
 Cleaning webappsstore.sqlite                  done  -.09 Mbytes
 Cleaning addons.sqlite                        done  -0 Mbytes
 Cleaning extensions.sqlite                    done  -0 Mbytes
 Cleaning content-prefs.sqlite                 done  -0 Mbytes
 Cleaning formhistory.sqlite                   done  -0 Mbytes
 Cleaning permissions.sqlite                   done  -0 Mbytes
 Cleaning cookies.sqlite                       done  -.37 Mbytes
 Cleaning signons.sqlite                       done  -0 Mbytes

 Profile(s) for firefox reduced by 11.03 Mbytes.

Ich habe keine Erhebungen zum Startverhalten gemacht, dennoch kommt mir der Startvorgang wesentlich schneller vor.

Welches Ergebnisse konntet Ihr erzielen?

Beitragsbild: CC-BY Flickr/philhearing

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.