Artikel
1 Kommentar

Massenhaft die EXIF-Zeiten von Bildern verändern

Wenn man in den Urlaub geht, denkt man an alles, Checkliste sei Dank. Was hab ich vergessen? Nichts zum Einpacken, sondern die beiden Kameras (Digicam und Spiegelreflex) zeitlich zu synchronisieren. Ich benenne die Bilder nach dem ausmisten immer anhand des Datums und der Uhrzeit. Wie das geht habe ich hier beschrieben: Klick mich. Jetzt hatte ich das Problem, dass die beiden Kameras zeitlich auseinander gelaufen sind.

Eine kleine Recherche brachte mich auf das exiftool, welches sich bei allen Distributionen im Repository befinden sollte. Das Ubuntuusers-Wiki brachte mir schon die richtige Syntax und ich musste nur noch an meine Bedürfnisse anpassen:

cd /pfad/zum/Ordner
exiftool -AllDates+='01:00' -overwrite_original *.JPG

Ich habe die Bilder der Digicam (in einem separater Ordner) um eine Stunde angehoben. Die Beispiele unter dem o.g. Wiki-Link geben Euch einen Einblick, wie mächtig das Tool ist.

Wollt Ihr die Uhrzeit um eine Stunde verringern, so müsst Ihr das + durch ein – austauschen:

cd /pfad/zum/Ordner
exiftool -AllDates-='01:00' -overwrite_original *.JPG

Achtung: ‚-overwrite_original‘ überschreibt, welch Zufall, die Originaldaten. Ihr solltet vorher ein Backup machen oder die exiftool-Parameter studieren und einen alternativen Ordner auswählen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Massenhaft Bilder anhand Kamerazeit umbenennen | demaya.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.