Artikel
1 Kommentar

Kernelmodule unter Archlinux auf dem Raspberry Pi automatisch laden

Unter Raspbian lassen sich Kernelmodule über die /etc/modules automatisch starten. Unter Archlinux lässt sich dies über die Datei /etc/modules-load.d/raspberrypi.conf realisieren. Einfach mit dem Editor der Wahl die Module je Zeile einfügen. Hier habe ich die Module w1_gpio und w1_therm eingetragen, sodass ich die 1-Wire Module nicht manuell laden muss. Die raspberrypi.conf sieht jetzt wie folgt aus:

[user@pi]$ cat /etc/modules-load.d/raspberrypi.conf
bcm2708-rng
snd-bcm2835
w1-gpio
w1-therm
[user@pi]$ 

Vielleicht hilft es ja Jemandem 🙂

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.