Calculator CC-BY https://www.flickr.com/photos/franganillo/
Artikel
0 Kommentare

Kurz notiert: Piwik auf neuen Hoster umziehen

Ich bin vor ca. 1 Monat zu uberspace.de gewechselt. Dabei galt es natürlich einige Dienste umzuziehen. Einer davon war Piwik. Der Umzug an sich war leicht und ging flott von der Hand. Am Besten zieht Ihr aber zu einer besucherarmen Zeit um, da die Visits natürlich eine Zeit lang nicht getracked werden.

Piwik-Umzug durchführen

Kurz zusammengefasst möchte ich die notwendigen Schritte erwähnen:

  1. Update der alten Piwik-Version (das macht die Installation auf dem neuen Server einfacher)
  2. Export der MySQL-Datenbank (ausschließlich der piwik_archive_* Tabellen, da diese immer wieder neu erzeugt werden). Ich bin mittlerweile Fan vom schmalen Ansatz von Adminer. Deswegen habe ich den Umzug von Piwik damit gemacht.
  3. Import der MySQL-Datenbank auf dem neuen Host. Bei mir hat jedes Tool seine eigene DB, aber hier kann ja jeder walten und schalten wie er möchte. Bei mir ergaben sich trotz richtiger Export- und Importparameter komisch dargestellte Umlaute. Das habe ich dann durch einen SQL-Update erledigt…
  4. Installation von Piwik auf der neuen Seite. Bitte die exakte Version wie auf dem alten Server installieren (Bei Unsicherheit folgende FAQ konsultieren). Die Konfiguration muss natürlich an die neuen Gegebenheiten (DB-Host, DB, User, PW, Prefix,..) angepasst werden.
  5. Piwik aufrufen und testen.
  6. Auf den getrackten Webseiten den Trackingcode anpassen. Weiterhin solltet Ihr an Opt-In / Opt-Out IFrames denken… hier steckt auch die Piwik-URL hinten dran.
  7. Fertig.

Weiterführende Links:

Beitragsbild: CC-BY: franganillo

Artikel
0 Kommentare

Easy Digital Downloads Texte personalisieren

Um meine digitalen Produkte abzusetzen verwende ich das sehr gute Easy Digital Downloads-Plugin. Manche Texte, die auch für Kunden angezeigt werden, passen leider nicht so ganz. Deswegen gibt es eine Anleitung, wie man diese anpassen und für seine Seite personalisieren kann.

Kurz und knapp von meiner Seite:

  1. Kopie von „wp/wp-content/plugins/easy-digital-downloads/languages/edd-de_DE.mo“ nach „wp/wp-content/languages/edd/“
  2. Datei in PO umwandeln: msgunfmt edd-de_DE.mo > edd-de_DE.po
  3. Mit POEdit anpassen.
  4. Die aktualisierte edd-de_DE.mo wird dann in das Verzeichnis „wp/wp-content/languages/edd/“ kopiert

 

 

Linux-Bibliothek. Quelle: http://www.flickr.com/photos/fsse-info/ (CC BY-SA 2.0)
Artikel
0 Kommentare

Unterstützung beim Erstellen des freien Wiki-Books „Linux-Praxisbuch“

Heute mal ein etwas anderer Blogeintrag. Über unsere Mailingliste der LUG-Landau hat uns ein Hilfegesuch von Peter Littmann erreicht. Er ist Hauptauthor des Titels „Linux-Praxisbuch“ bei Wiki-Books. Er lädt jeden herzlich ein das Buch zu lesen, zu kommentieren oder auch in der Gruppe weiter zu entwickeln. Peter fasst den Inhalt wie folgt zusammen: „Das Buch beschreibt Linux-Grundlagen, Anwendungen, Systemadministration und Netzwerkverwaltung und soll aus der Praxis für die Praxis geschrieben werden.“

[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Linux Info Tag 2013 am 19.10. von 10-18 Uhr in Landau

Wieder ein mal findet der Linux Info Tag der Linux User Group Landau (Pfalz) am 19.10.2013 von 10-18 Uhr in Landau statt. Es werden diverse Vorträge und Stände zu den folgenden Themen vorhanden sein:

  • Buchhaltung mit Lin-HaBu
  • Virtualisierung
  • Barrierefreiheit/OpenUsability
  • Gimp
  • Onewire
  • Raspberry Pi
  • Linux im Alltag
  • Perl
  • Alternativ präsentieren mit Sozi

Meine Wenigkeit wird eine Präsentation zum Thema „Alternativ präsentieren mit Sozi“ halten. Wenn Ihr also in der Nähe von Landau, Karlsruhe oder Ludwigshafen wohnt, lohnt sich ein Ausflug in die schöne Pfalz. Wer einen weiteren Grund sucht um nach Landau zu kommen, der findet auf dem „Fest der Federweißen“ in der Nähe des LIT eine weitere Veranstaltung.

Unter http://www.lug-ld.de/linux-info-tag/ findet Ihr weitere Informationen.

Artikel
0 Kommentare

Maßgeschneiderte News per RSS zu einem Thema abonnieren

Ich lese per Feedly (also ein RSS-Reader) meine News. Da kommen meist irgendwelche „gesammelten“ Blogs zusammen, aber eben auch Themengebiete, wo ich nie richtig wusste ob ich denn nun alles zu: Linux Mint, Ubuntu, <insert your Product here>, Firma XY beisammen habe. Das habe ich damit gelöst, dass ich Google News mit einem Query füttere und diese Adresse per RSS abonniere. Funktioniert bei mir seit einigen Jahren tadellos, also aus der Zeit vor Feedly mit TT-RSS und GReader. Für das Thema Linux Mint kann der Query also so aussehen:

http://news.google.com/news?cf=all&ned=de&hl=de&output=rss&q=Linux+Mint

Zu PRISM kann ich mir alle News über folgende Adresse ziehen:

http://news.google.com/news?cf=all&ned=de&hl=de&output=rss&q=PRISM

Ich denke das Prinzip ist jetzt relativ klar, so funktioniert es eben auch mit Firmennamen oder anderen Themen. Wenn Ihr das output=rss weg macht, kommt Ihr zu der Standardpage von Google News, welche Euch dann in schönem Layout die News zeigt.

Feedly hat diese Funktion mittlerweile eingebaut. TT-RSS meiner Information nach nicht. Vielleicht nutzt Euch der kleine Tipp ja mal…

Welche Themen habt Ihr so Tag-mäßig abonniert?

Artikel
0 Kommentare

Die Domain-Weltkarte von checkdomain.de für Blogger kostenlos

Über Caschy habe ich über die folgende Aktion von checkdomain.de erfahren. Wer über die Aktion von den Herrschaften bloggt bekommt eine Domain-Weltkarte kostenlos zugeschickt. Laut Caschy handelt es sich dabei um eine hochwertiges Poster, das sich gut im Büro oder bei Nerds auch im Wohnzimmer macht 😉 Was aber noch viel wichtiger bzw. besser ist, dass pro verkauften/verschicktem Exemplar 10,00 € an die deutsche Kinderkrebsstiftung gehen. Schaut einfach mal vorbei und mach auch mit, damit da ordentlich was zusammen kommt.

Artikel
1 Kommentar

E-Brief = Kacke?

Haha… ich find es ja einfach nur lustig, wie gut man etwas vermarkten kann und sich dann doch in die Scheiße rein reiten kann.

Hier am Beispiel vom E-Brief der Post… ich finde diesen Absatz ja so was von herrlich:

6.3 Der Nutzer erkennt sein Nutzerkonto als seinen Machtbereich an, zu dem er Zugang hat und das für die Kommunikation mit anderen Nutzern oder Kommunikationspartnern bestimmt ist. Der Nutzer wird daher aufgefordert, mindestens einmal werktäglich den Eingang in seinem Nutzerkonto zu kontrollieren. Von einer regelmäßigen Kenntnisnahme eines E-POSTBRIEFS mit elektronischer Zustellung durch den Privatkunden ist daher spätestens am Werktag nach Eingang im Nutzerkonto auszugehen. Beim Geschäftskunden ist von einer regelmäßigen Kenntnisnahme bei Eingang innerhalb der üblichen Geschäftszeiten am gleichen Werktag auszugehen, ansonsten mit Beginn der Geschäftszeiten am darauf folgenden Werktag.

(danke für die Formatierung und die Vorlage: http://www.netzpolitik.org/2010/always-on-dank-e-postbrief/).

Also ich versende was und wenn der Kunde in Urlaub / krank ist, dann liest er das einfach mal nicht. Für mich einfach ein fail.