Artikel
0 Kommentare

Dem Galaxy Nexus ordentlich einheizen mit fstrim und so die Performance verbessern

Bottleneck. CC-BY-SA 2.0: http://www.flickr.com/photos/tswestendorp/

Ich habe vor Kurzem auf Android 4.4 mit Cyanogenmod 11 umgestellt, nachdem mein Bootloader aktualisiert war. Das Smartphone war allerdings unbenutzbar langsam. Bildschirmeingaben dauerten ewig, Apps öffneten sich langsam, Lags wohin das Auge schaute, von Tastaturreaktion konnte keine Rede sein; kurz gesagt: die Performance war einfach grottenschlecht. Eine Lösung habe ich in diesem Thread gefunden. Der Flaschenhals (Neudeutsch Bottleneck) war wohl der Storage in Verbindung mit der SSD-Trim-Problematik. Über die adb shell im Recovery habe ich dann mit fstrim alle Partitionen getrimmt. Die einfachere Variante ist die App LagFix (fstrim) Free. Die App setzt Root-Zugriff voraus. Ich habe mir die Pro Version gegönnt, da man hier automatische Schedules einrichten kann.

Beitragsbild: Bottleneck. CC-BY-SA 2.0: http://www.flickr.com/photos/tswestendorp/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.