Artikel
0 Kommentare

Unter Archlinux JVM wechseln

Mein geliebtes Jameica wollte keine Landesbank-Berlin-Umsätze mehr abholen. Die Fehlermeldung  „javax.net.ssl.SSLHandshakeException: Received fatal alert: handshake_failure“ zeigt in Richtung SSL in Verbindung mit Java. Auf der Seite des Plugin-Authors findet sich ein Hinweis, dass man seine JVM updaten soll. Da ich bereits die aktuellste OpenJDK JRE installiert hatte, bin ich testweise auf die bei mir bereits installierte Oracle JRE umgestiegen. Da dies unter Archlinux etwas anders funktioniert, möchte ich Euch kurz das Archlinux-Wiki zitieren.

 $ archlinux-java status                                                                                                                                                                                                           
Available Java environments:
  java-7-openjdk/jre (default)
  java-8-jre/jre
  java-8-openjdk

Das oben genannte Kommando zeigt Euch welche JVMs überhaupt verfügbar sind. Sofern Ihr die JVM gerne wechseln wollt, müsst Ihr einfach folgenden Befehl (in diesem Beispiel auf die Oracle JRE) ausführen:

 $ sudo archlinux-java set java-8-jre/jre

Sofern keine Rückmeldung kommt, lief alles sauber durch. Das Ergebnis könnt Ihr mit folgendem Befehl noch mal gegenchecken:

 $ java -version                                                                                                                                                                                                                  
java version "1.8.0_121"
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.8.0_121-b13)
Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 25.121-b13, mixed mode)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.